Sprachauswahl

English (US) Français 日本語 简体中文

Sehen Sie alle Nokia Websites

Viewing

Ihre Nokia Steel HR™ hält einem Druck stand, der etwa einer Tiefe von 50 m entspricht. Sie können das Gerät also beim Geschirrspülen, Planschen oder Schwimmen tragen. Zum Tauchen oder Schnorcheln ist es allerdings nicht geeignet.

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Informationen aufmerksam durch, bevor Sie die Nokia Steel HR™ in Betrieb nehmen.

  • Drücken Sie die Taste Ihrer Uhr nicht unter Wasser.
  • Vermeiden Sie längere Verwendung in Salzwasser. Achten Sie darauf, Ihre Uhr nach dem Schwimmen in Salzwasser mit Süßwasser abzuspülen.
  • Vermeiden Sie Kontakt mit Chemikalien, wie beispielsweise Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Parfüms und Kosmetika. Diese können unter Umständen das Uhrenarmband oder -gehäuse beschädigen.
  • Vermeiden Sie extremes Klima (wie beispielsweise in Saunas und Dampfbädern).


In meinem Uhrengehäuse hat sich Kondenswasser gebildet

Kondenswasser entsteht, wenn Feuchtigkeit in der Luft plötzlich abgekühlt wird und kleine Wassertropfen bildet, sobald sie auf das Glasgehäuse der Armbanduhr trifft. Das kann passieren, wenn Sie von einer sehr kalten in eine wärmere Umgebung wechseln, was im Winter häufig der Fall ist. Kondenswasser kann auch in anderen Situationen gebildet werden, in denen es zu hohen Temperaturschwankungen kommt, zum Beispiel beim Duschen oder Schwimmen.

Sobald die Luft im Gehäuseinneren wieder Zimmertemperatur erreicht, verschwindet das Kondenswasser ganz automatisch.

Wenn es jedoch nicht von selbst verschwindet oder mit der Zeit zunimmt, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice, indem Sie am unteren Rand dieser Seite auf die Schaltfläche Kontaktieren Sie uns klicken.

Benötigen Sie weitere Hilfe? Zögern Sie nicht, uns erneut zu kontaktieren.

Kontaktieren Sie uns